Menu

Kryptogeldbörse Binance vereitelt Raubzug von Phishern – Heise.de

0 Comments

Trickreiche Ganoven versuchten, Bitcoins von Accounts der Börse Binance abzuziehen und das als Handel zu tarnen. Dabei hatten sie aber nicht mit der Reaktion der Börse gerechnet.

Die Hongkonger Kryptogeldbörse Binance hat eigenen Angaben nach einen groß angelegten Versuch Unbekannter vereitelt, Bitcoins von zuvor abgephishten Nutzeraccounts zu stehlen. Dem Blogeintrag der Börse zufolge hatten die automatischen Überwachungssysteme der Börse am Mittwochnachmittag ungewöhnliche Aktivitäten beim Handel der Währungspaare Viacoin und Bitcoin bemerkt. Daraufhin wurden Abhebungsversuche unterbunden. Kurz darauf machten auch schon Nutzerberichte von nicht autorisierten Aktivitäten auf Accounts die Runde sowie Gerüchte, die Börse sei gehackt worden.

Binance zufolge war es aber keine Kompromittierung der Börsensysteme. Vielmehr hatten Unbekannte in einer seit Januar laufenden Phishing-Kampagne Zugangsdaten zu Nutzeraccounts abgreifen können und so eine größere Anzahl von Accounts gesammelt. Die Täter konnten nichtsahnende Nutzer offenbar auf gefälschte Börsenseiten mit ähnlich klingenden Domains locken und sich darüber der Login-Daten bemächtigen. Den Höhepunkt soll die Kampagne Ende Februar erreicht haben, eine Zahl der betroffenen Nutzer nannten die Börsenbetreiber nicht.

Leave a Reply